Cortal Consors im Testbericht – Der Test des vielseitigen Online Broker

0
Posted 23. September 2012 by der-gekko in Onlinebroker unter der Lupe

Cortal Consors Test - Cortal Consors ErfahrungenCortal Consors ist in erster Linie eine Direktbank. Das heisst, dass hier viele Leistungen vereint werden. Neben dem Brokerage, welches hier getestet wird, gibt es das Sparkonto, das Tagesgeldkonto, ein Girokonto und viele verschiedene Fond-Sparpläne. Hier wird sich auf den Privatanleger spezialisiert und versucht ihm alle Leistungen unter einem Dach zu bieten. Das gefällt! Wichtig zu wissen ist, dass Cortal Consors eine Tochter der BNP Paribar ist und somit ein schwergewicht der Finanzwelt. Eine Einlagensicherung ist durch einen Fond zu 100% bis 45 Mio Euro pro Kunde garantiert.

Der Cortal Consors Test – Alle Leistungen unter einem Dach

Auch in diesem Testbericht garantiert www.onlinebroker-vergleich.org eine maximale Transparenz. Beim Selbsttest sowie bei den Cortal Consors Meinungen der befragten Profitrader, wurde mit dem Gleichen Muster gearbeitet wie beim Onvista Test. So kann optimal zwischen den Testberichten verglichen werden. Das Muster des Testberichtes ist wie folgt:

  1. Tradinggebühren Cortal Consors
  2. Kundenservice und Erfahrungsberichte zu Cortal Consors – Von Profitrader für Profitrader
  3. Daytradingmöglichkeiten der Bank 
  4. Zertifikate, Devisen und Rohstoffe online Handeln
  5. Auszeichnungen und Siegel
  6. Aktionen, Angebote und Prämien
  7. CFD mit Cortal Consors
  8. Mobile Apps

1. Tradinggebühren Cortal Consors

Bei den Tradinggebühren des Online Broker ist Vorsicht geboten. Hier wird mit einem Neukundenrabatt geworben der nach 12 Die Tradinggebühren von Cortal Consors im Ueberblick bei Online Broker vergleichMonaten erlischt. In den ersten 12 Monaten schlägt ein Festpreis je Teilausführung von 4,95 € zu Buche. Jedoch werden Fremdspesen und Maklercourtage, sowie das Eintragen in das Namensregister zusätzlich abgezogen. Diese sind unten genauer beschrieben Dem Preis und Leistungsverzeichnis von Cortal Consors nach sehen die Tradinggebühren nach 12 Monaten wie folgt aus: Für einen Grundpreis von 4.95 € und einen 0,25%-igen Aufschlag auf das Ordervolumen kann bei Cortal Consors gehandelt werden. Jedoch ist ein Mindestpreis von 9,95 € vorhanden der bei höchstens 69 € gedeckelt wird. Zuzüglich entfallen jedoch hier Maklergebühren für den jeweiligen Börsenplatz. Dieser liegt bei der Tradegate Exchange 0,00 € und Außerbörslich, auch OTA (over the counter) genannt, bei 0,00 €. Jedoch liegt der Preis von Xetra, auf dem meist getradet wird, bei 0,95 € je Teilausführung. Zu viele Zahlen? Kein Problem, hier ein Beispiel: Bei einem Order von 4.000 € gibt es den Grundpreis von 4,95 € + 0,25 % der 4.000 € zuzüglich dem Xetrapreis von 0,95 €. Dies entspricht 15,90 € Tradinkkosten für den Kauf oder auch den Verkauf (jedoch nicht beides = Roundturn) dieses Orders. Mathematisch für den Order von 4.000 € : 4.000*0,0025+4,95+0,95 = 15,90 € Mathematisch für den Order von 1.000 € : 1000*0,0025+4,95+0,95 = 8,40 € Vorsicht! Hier greift der Mindestpreis der Provision. Also 9,95€+0,95€ (für Xetra) = 10,90 €

2. Kundenservice und Erfahrungsberichte zu Cortal Consors -Von Profitrader für Profitrader

Der Kundenservice war laut Selbsttest etwas durchwachsen. Hier ist nicht alles so gut organisiert wie bei der OnVista Bank. Die Berater sind sehr geschult auf Fragen zu Antworten rund um Preise und den verschiedenen Konten. Der Rückruf Service von Cortal Consors hat super funktioniert innerhalb von 7 Minuten wurden wir rückgerufen. Am telefon war alles sehr nett und professionell. Auch hier wurde bei Fragen zur aktuellen Marktlage abgeblockt und auf Fonds und die Analysen auf der Internetseite verwiesen. Dies ist in Ordnung, hatte leider einen Touch von Verkaufsgespräch. Doch dies ist seit je her völlig normal für einen Broker, schließlich leben sie davon. Die Meinungen in der Frankfurter Szene gehen jedoch auseinander. Ein Trader sagte: “So lange es keine Probleme gibt, sagen einige Trader, wäre Cortal Consors ein guter Partner. Doch treten sie auf, muss man sich selbst darum kümmern”. Jedoch sagte ein anderer Profi, der seine Privattrades bei Cortal abwickelt, dass er in 6 Jahren noch kein einziges größeres Problem hatte. Die restlichen kleineren Probleme konnten per Email beantwortet werden. Die Meinungen in Internet sprechen jedoch eine andere Sprache: Es ist nunmal so, dass Menschen sich erst dann zu Wort melden, wenn es Probleme gibt. Ein glücklicher Trader schreibt sehr selten eine Rezession. Viele Beklagen sich über viele Fehler in der Buchhaltung der Accounts. Auch wird der Service in ein unteres Mittelfeld eingestuft. Doch der Vorteil von solch einem vielseitigen Angebot, der von Girokonto bis Tagesgeld reicht, lässt viele darüber hinweg sehen.

3. Daytradingmöglichkeiten – Active Trader im Test (Kurztest)

Hier hat Cortal Consors in den letzten Jahren sehr verbessert. Das aller wichtigste beim Daytrading ist immer noch die Schnelligkeit der Orders und natürlich die Stabilität des benutzten Programmes. Die Basisversion von Active Trader ist zwar sehr spärlich ausgestattet, jedoch Kann die ActiveTrader Pro variante für 119 € im Monat aufgestockt werden. So gibt es in der Pro Variante mächtige Tools die sogar teilautomatisierten Handel zulassen. Iceberg für Teilausführungen und Stop Limits Best und Joins, alle Xetrafunktionen sind vorhanden.

Jedoch lässt die Basisvariante definitiv viele Daytrader wünsche offen und sollte eher von Anfängern und nicht Daytradern genutzt werden.

Ein Vorteil bieten jedoch verschiedene Konten bei Eurex und FX-Handel. Hier werden spezielle Softwarepaktete bereitgestellt um den Leistungsumfang der des Forexhandels und Eurexhandels abzudecken und optimale Tools zu bieten. Diese wurden allerdings noch nicht von unserer Redaktion getestet.

4. Zertifikate, Devisen und Rohstoffe online Handeln 

Auch bei Cortal Consors lassen sich hervoragend Forex-Produkte, Rohstoffe und Zertifikate aller Arten handeln. Jedoch müssen dafür verschiedene Extrakonten angelegt werden. Die eine ist, dass man beim FX und Eurex Handel spezielle Charts braucht und zum anderen ein gewisse Disposition eingehen muss kann. Natürlich stehen für gewöhnliche Trades und Spekulationen immer noch ein aussergewöhnlich großes Spektrum an Zertifikaten zur Verfügung.

5. Auszeichnungen und Siegel

Die relevanten Auszeichnungen sind:

  • Die Brokerwahl 2012 mit Platz 1
  • Die Focus Money “Online Broker des Jahres” Auszeichung für das Jahr 2012
  • Der Euro am Sonntag wählte Cortal Consors zum Testsieger für das Jahr 2012

6. Aktionen, Angebote und Prämien

Die Aktionen beschränken sich auf immer wechselnde Null-Provision Aktionen mit speziellen Banken. Natürlich ist die Hauptaktion die laufenden Neukundenaktion, bei der Neukunden in den ersten 12 Monaten für 4,95 Euro pro Trade zahlen.

7. CFD mit Cortal Consors

Hier wird eine Kooperation mit der FXdirekt Bank eingegangen, diese Bietet mit Contrex dem Handelsplatz in Kooperation mit der Bayrischen Börsen AG maximale Transparenz für den CFD-Handel. Definitiv empfehlenswert, doch leider ein anderer Online-Broker.

8. Mobile Apps

Hierfür wird bei Cortal Consors im Moment die Werbetrommel geschwungen. Cortal Consors legt sich bei den mobilen Varianten mächtig ins Zeug. Hier gibt es eine tolle Android und iPhone App über die es sogar möglich ist zu handeln. Die Mobile Webseite ist auch vorhanden, doch heutzutage Standart. Wir dürfen gespannt sein auf die iPad App, die demnächst zur Verfügung steht.

[info]Ihnen sagt der Broker zu, hier gibt`s mehr Infos![/info]


About the Author

der-gekko


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response

(required)


*